Siegbert Schefke im Visier der Stasi1 DDR - Personalausweis<br> mit Ausreisestempel vom 9. Nov. 19892 Siegbert Schefke (rechts) geführt als OV „Satan“<br> 8 fette Aktenordner…3 vor der Umweltbibliothek4 mit der Zeitschaltuhr die Stasi ausgetrickst5 Rainer Müller in der Mariannenstr. in Leipzig6 1989 Falk Zimmermann (IM), Siegbert Schefke und Aram Radomski in Leipzig7 1985 erste Kontakte zum Westen8 Siegbert Schefke mit der “Lederhosen”-Fraktion aus dem Westen9 Aram Radomski hinter der Kamera10 Siegbert Schefke filmt in Leipzig11 1989 Das Holländische Viertel in Potsdam12 1989 Siegbert Schefke in Potsdam13 1987 Igor Tratschke und die AG Mauerstein in der Umweltbibliothek14 Druckmaschine der Umweltbibliothek15 1988 Gründung des Grün-ökologischen Netzwerks Arche16 1988 Treffen in Prag mit Westberliner Unterstützergruppe17 Ausstellung “Zerfallserscheinungen” über jüdische Friedhöfe in der DDR18 1989 Tom Sello verkauft Umweltblätter und Aufrufe19 1987 Protest gegen Stasi-Aktion “Falle”20 1987 Till Bötcher und Andreas Kalk nach ihrer Freilassung21 7. Mai 1989 Wahl in der DDR - Graffiti22 Leipzig, 9. Oktober 1989, Der Film23